Ansatz für die Berichterstattung

Share:

Ausrichtung auf die Global Reporting Initiative (GRI)

Rechenschaft und Transparenz sind absolute Prioritäten für H.B. Fuller und Teil des Fundaments, auf dem wir bei unseren Mitarbeitern, Kunden, Investoren und anderen wichtigen Interessengruppen Vertrauen aufbauen.

Um zu entscheiden, welche Themen wir angehen und dokumentieren, evaluieren wir regelmäßig mithilfe verschiedener Tools die Herausforderungen und Möglichkeiten nachhaltiger Entwicklung. Wir arbeiten außerdem daran, unseren Berichterstattungsansatz durch den kontinuierlichen Dialog mit Interessengruppen und die freiwillige Einhaltung globaler, nicht speziell auf das Finanzwesen bezogener Berichtsstandards zu stärken.

Unser Jährlicher Nachhaltigkeitsbericht bietet einen Überblick über die globalen Nachhaltigkeitsprogramme und -aktivitäten von H.B. Fuller, die wir mithilfe der GRI-Standards als Prioritäten festgelegt haben – sowohl für unser Unternehmen als auch für die zahlreichen Ökosysteme, in denen wir tätig sind. GRI ist eine unabhängige, internationale Organisation, die Unternehmen dabei hilft, Verantwortung für ihr Handeln auf dem Weg zu einer nachhaltigen Zukunft zu übernehmen, indem sie eine gemeinsame globale Sprache anbietet, um über die Auswirkungen zu sprechen. Die GRI-Bewertung umfasst 21 ESG-Themen:

H.B. Fuller Materiality Assessment Categories

Hinweis: H.B. Fuller hat Informationen zu allen GRI-Standards offengelegt, die geschäftsrelevant sind und wo Inhalte öffentlich zugänglich waren. Öffentliche Quellen, auf die verwiesen wurde, sind unter anderem unser Jährlicher Nachhaltigkeitsbericht, unsere CDP-Antworten zu Klimawandel und Wassersicherheit, unser Jahresbericht und unsere Vollmachtserklärung sowie verschiedene Webseiten von H.B. Fuller. Weitere Informationen finden Sie in unserem GRI-Index.

Find your solution: